Daniel Ladero Gärtner – Der Spanier rockt die deutschen Matten [exklusiv Interview]

Daniel Preview

Am Wochenende rockte Daniel Ladero Gärtner die Matte beim Tap Or Snap, gewann seine Gewichtsklasse +85kg Advanced und belegte den dritten Platz in der offenen Gewichtsklasse. Den deutschen Grapplern ist er aber mit Sicherheit schon früher aufgefallen, ob bei seinem Subbattle Sieg zu Anfang des Jahres oder seinen hammer Kämpfen in den letzten zwei Jahren. Wir haben uns den “Spanier” geschnappt und ihm einige Fragen gestellt. Viel Spaß mit dem Interview wünscht GrapplersParadise.

Hallo Daniel. Für alle unsere Leser, die dich noch nicht kennen, stell dich bitte kurz vor.

Mein Name ist Daniel Ladero Gärtner, aber die Leute in Deutschland nennen mich meistens ”Spanier”.Ich bin 25 Jahre alt und in Malaga (Spanien) geboren, ich wohne jetzt seit eineinhalb Jahren in Essen. Ich trainiere hier in Deutschland Grappling bei Sparta Essen, aber ich habe auch meine eigene BJJ Gruppe in Recklinghausen (Rebells). Mein Brazilian Jiu Jitsu kommt aus Spanien ( Roger Gracie Spain Team), wo ich auch letztes Jahr meinen Purple Belt bekommen habe. Immer wenn es die Zeit zulässt, fliege ich für Seminare oder für das Training nach Malaga.

Wann und mit welchem Stil hast du angefangen Kampfsport zu betreiben und wieso?

Ich habe mit 5 Jahren mit Judo angefangen (5 Jahre trainiert), danach habe ich mit Taekwondo angefangen, bis ich meinen Black Belt erhalten habe (8 Jahre). Mit der Zeit fand ich beides etwas langweilig, doch dann habe ich das Brazilian Jiu Jitsu entdeckt und angefangen zu trainieren. BJJ ist meine echte PASSION. Ich glaube, ich werde BJJ niemals langweilig finden, weil es immer neue Sachen zu lernen gibt. Seit dem ich ein Kind war, hatte ich also schon immer Interesse an allem was mit Kampfsport zu tun hat.

Wie oft und welche Kampfsportstile trainierst du aktuell?

Ich trainiere so gut wie jeden Tag! Jiu Jitsu fast jeden Tag und 2 mal pro Woche Ringen mit Tim Van Voorst (sehr guter Trainer). Ab und zu trainiere ich auch etwas Thai Boxing.

daniel_ladero_interview_02
Danie Ladero Gärtner nach einem erfolgreichen Tap Or Snap

Was kämpfst/trainierst du lieber: Luta Livre (Nogi), BJJ (Gi) oder MMA? Und wieso?

Am liebsten kämpfe ich Jiu Jitsu mit und ohne Gi. Ich habe aktuell 5 Amateur MMA-Kämpfe, welche ich alle durch Submission in der ersten Runde gewonnen haben, aber bald werde ich nach Profi-Regeln kämpfen. Jiu Jitsu zu kämpfen ist für mich wie Frühstücken, beim MMA muss ich aber noch viel lernen.

Du bist sehr erfolgreich im Grappling, aber auch im MMA (Amateur). Was ist dein Geheimnis? Wieso bist du so erfolgreich und kannst selbst gegen sehr erfahrene Gegner gewinnen?

Wenn ich kämpfe, bin ich vor dem Kampf immer sehr konzentriert, egal welcher Kämpfer vor mir steht. Ob sehr bekannt oder unbekannt, ich kämpfe immer gleich mit dem Ziel zu gewinnen. Ich habe keine Angst vor großen Namen, im Gegenteil, ich habe immer Lust große Namen zu besiegen!!!

Was sind einige deiner Erfolge im Grappling/BJJ/MMA? Was sind deine sportlichen Ziele?

Einige meiner Erfolge sind erste Plätze bei sehr vielen regionalen Turnieren (Tap Or Snap, Subbattle …), immer Medaillen bei nationalen Turnieren und dass ich die spanische und deutsche Meisterschaft im Amateur MMA gewonnen habe. Meine Ziele jedoch sind gute internationale Resultate im NoGi (ADCC EUROPE zum Beispiel) und im MMA so weit zu kommen wie ich kann.

So wie wir dich bei deinen Kämpfen erleben konnten, bist du sehr konzentriert. Was denkst du kurz vor deinen Kämpfen?

Ich denke nur an den Kampf und daran, mein ,,GAME,, zu machen. Ich versuche immer die Submission zu holen.

2 Jahre altes Highlight des BJJ und MMA Kämpfers

Du siehst viele Kämpfe auf Turnieren. Was glaubst du ist der häufigste Fehler den Anfänger auf Turnieren machen?

Sie sind zu nervös bei Turnieren und verbrauchen zu viel Energie am Anfang. Sie sollten ein bisschen lockerer bleiben, aber ich verstehe, dass das für Anfänger nicht so leicht ist.

Krafttraining im Grappling ist ein umstrittenes Thema. Machst du abseits vom Kampfsport Krafttraining und wie wichtig ist es für dich?

Ich mache nicht so oft Krafttraining, nur 2 mal in der Woche Zirkeltraining und Konditionstraining. Wenn man im Gi trainiert, bekommt man auch viel Kraft.

Du hast in Spanien und in Deutschland trainiert. Wie unterscheidet sich das Training und die Community?

Es gibt große Unterschiede zwischen Spanien und Deutschland. In Spanien trainieren die Leute morgens und abends während sie hier sehr selten 2 mal pro Tag trainieren. Wahrscheinlich weil die Leute am Morgen zur Arbeit gehen. In Spanien arbeiten die Menschen auch häufig abends und trainieren deswegen dann morgens.  Außerdem gibt es in Spanien nur Brazilian Jiu Jitsu, bevor ich nach Deutschland gekommen bin kannte ich Luta Livre nicht.

In Spanien sind die Trainer den ganzen Tag im Gym und verdienen viel Geld wenn sie gut sind. Das ist nicht bei jedem Team so, aber bei den großen Teams. Brazilian Jiu Jitsu ist in Spanien zum Glück  sehr bekannt und es gibt viele gute Akademien in Malaga, woher ich komme.

daniel_ladero_interview_01

Zum Abschluss ein paar Quickies 
Mister Miyagi oder Cobra Kai? – Mister Miyagi
Dein Idol als du ein Kind warst? – Son Goku
Currywurst oder Paella? – Paella auf jeden Fall !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Deine Lieblingstechnik? -Armlock
Dein Idol heute? – Jiu Jitsu (Dean Lister, Vinnie Magalhaes) MMA (Nick Diaz)

Als letzte Frage: Wie hat der Sport dein Leben verändert und was würdest du heute machen, wenn du kein BJJ/Grappling/MMA machen würdest?

Sport hat mein Leben komplett verändert. So sehr sogar, dass ich heute an nichts anderes mehr denken kann. Ich investiere meine ganze Zeit da rein… ohne BJJ/GRAPPLING/MMA würde ich sterben.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinen kommenden Kämpfen. Das letzte Wort gehört dir. 

Ich denke, wenn du für diesen Sport nicht deine komplette Zeit investierst, wirst du nicht sehr weit kommen.

Check Also

Profisurfer Kelly Slater spricht über BJJ, die Gracie Diet und Conor McGregor [Video]

Kelly Slater muss man in der Welt des Surfens niemandem vorstellen und auch wie Conor …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.