Andre Galvao im exklusiven Interview mit Grapplers Paradise

Andre Galvao in Deutschland! Kaum gehört haben wir schon unsere Geldbörse ausgepackt, welcher Grappler möchte sich die Chance nehmen lassen mit diesem Ausnahmetalent zu trainieren? Am 23. und 24. Juni ludt Pantera FC zu einem Gi und einem NoGi Seminar. Am 24. Juni hatten wir die Chance ein paar Minuten mit Andre Galvao zu quatschen, und haben ihn direkt für Euch vor die Kamera gezerrt gebeten. Ich will die Person sehen die ‘nen ADCC Gewinner vor die Kamera zerren kann. Für allen denen das Video zu Shaky-Cam ist, was durch einarmiges Kamerahalten nach 3 Stunden Seminar zu erklären ist, die Übersetzung des Interviews findet Ihr unter dem Video. Nächstes Mal packen wir ein Stativ ein, versprochen.

Was erwartest Du von dem Neuen in Deinem Gym?
Als erstes hoffe ich, dass er mich versteht und außerdem möchte ich das er sich verbessert und weiterentwickelt, egal ob im JiuJitsu, im Leben oder als Persönlichkeit, ein besserer Mensch sein anstat ein “Bad Guy”. Das ist das wichtigste, er muss sich nicht nur im BJJ weiterentwickeln, auch wenn ich da eine gute Entwicklung sehen will, aber auch im Lifestyle und mit einer anderen Einstellung.

Was ist die wichtigste Fertigkeit für BJJ? Es ist klar, dass man alles braucht, wie Kraft, Geschwindigkeit, Ausdauer, usw., aber wenn Du eine Sache auswählen könntest.
Ich glaube wenn du etwas aussuchen musst, ist das Wort dafür: Disziplin. Wenn Du Disziplin hast, hast du all die anderen Dinge. Um Disziplin zu haben, musst Du einen wachen Geist haben um Deine Ziele zu erreichen. Disziplin ist alles.

Die nächste Frage geht um Gewicht machen. Wie unterscheidet sich das Gewicht machen für Turniere, Superfights oder MMA Kämpfe?

Für JiuJitsu mache ich gar kein Gewicht. Seitdem ich Bluebelt bin kämpfe ich in meiner natürlichen Gewichtsklasse. Im Federgewicht war ich Federgewicht, im Leichtgewicht habe ich im Leichtgewicht gekämpft. Außerdem kämpfe ich immer gerne in der offenen Gewichtsklasse, deshalb mache ich kein Gewicht für JiuJitsu. Dafür ist es im MMA gut Gewicht zu machen, da es einen großen Unterschied macht, die Waage ist am Tag davor und du hast Zeit zu regnerieren, aber im BJJ ist die Waage normalerweise am Tag des Kampfes. Sogar in Abu Dabi für den ADCC, wo die Waage am Tag davor war, habe ich kein Gewicht gemacht da ich auch in der offenen Klasse kämpfen wollte. Beim letzten ADCC habe ich 88,7kg gewogen.

Ich habe gesehen, dass Du eine Frau und eine Tochter hast die, zumindest Deine Frau, sehr erfolgreich im BJJ ist. Und mit Deiner Tochter die jetzt 6 Jahre alt ist, was sind Deine Tipps für Frauen, die BJJ trainieren.

Ich glaube BJJ ist für Frauen super. Frauen haben all die Dinge, die Männer nicht haben: sie sind flexibler, was im BJJ sehr hilft. Das Game der Frauen ist irgendwie anders als das Game der Männer! Es dreht sich mehr um Flexibilität und sie haben ein paar kleine Schwachpunkte wenn es um z.B. um Footlocks geht, bei denen ich glaube das Frauen schneller tappen. Ich glaube BJJ für Frauen ist super, es ist perfekt.
Was sagst Du wenn Frauen zu Training gehen und normalerweise gegen Männer kämpfen müssen, denn zumindest hier in Deutschland kämpfen nicht viele Frauen, und es oft so ist, dass Frauen Männern kräftemäßig unterlegen sind. Hast Du dafür irgendwelche Tipps?
Es ist sehr schwer eine Frauenklasse zu finden, wirklich sehr schwer. Deshalb ist es sehr wichtig für die Frauen mit den Männern zu kämpfen. Wenn Frauen aber gerne auf Wettkämpfen kämpfen, ist es sehr wichtig, das Frauen mit anderen Frauen und den leichten Männern trainieren.
Du bist immer noch ein Mitglied im Team Blackhouse. Wer war derjenige der dir am meisten Probleme am Boden bereitet hat?
Mein Favorit mit dem ich am liebsten trainiere, mit dem jedes Training außerordentlich gut ist, ist Rodrigo Minotauro. Sein JiuJitsu ist so unglaublich gut.
Wo wir gerade von Team Blackhouse sprechen, dort ist ja auch Lyoto Machida, der immer Karate Kid genannt wird. Welchen Coaching Style ziehst Du vor: Mr. Miyagi oder Cobra Kai?
Ohh, Mr. Miyagi! Natürlich, Cobra Kai ist zu hart und zu schmutzig.
Was ist Dein Lieblingssport in dem Du Crosstraining machst?
Surfing ist cool. Fußball mag ich, aber spiele ich mehr soviel. Beach-Volleyball zum relaxen. Schwimmen. Ich mag jeden Sport.
Wie wichtig ist es für Dich neue Trainer aufzusuchen. Was hälst Du davon bei unterschiedlichen Trainern zu trainieren um neue Dinge zu lernen?
Das kommt darauf an, wenn Du kein Konkurrent bist ist das O.K. Ich habe meine Schule in San Diego wo immer Menschen aus unterschiedlichen Regionen kommen, jeder ist herzlich Willkommen und ich bin offen für jeden, dass ist meine Arbeit und ich glaube das ist gut. Wenn jemand zuviel Konkurrenz ist, sozusagen deine Nachbarschule, eher nicht, aber wenn Du über die reist um zu trainieren ist das fantastisch.
Wie bist du von Plateaus gekommen und wie hilfst du deinen Schülern sich in den schwierigen Zeiten auf der Matte weiterzuentwickeln?
Du musst wissen wie du trainierst. Du musst dir überlegen wie du dein Training organisierst. Zum Beispiel wenn Du dir in den Kopf setzt: heute trainiere ich nur Topgame, oder heute trainiere ich nur Verteidigungspositionen, oder heute mache ich nur Submissions. Du kannst dich selbst herausfodern. Für mich ist jeder einzelene Tag eine Herrausforderung, ich denke nie das ich schon alles weiß. Nein, ich lerne weiter, schaue Videos, trainere.
Vielen Dank für Deine Zeit!
Vielen Dank. OZZ!

Check Also

Profisurfer Kelly Slater spricht über BJJ, die Gracie Diet und Conor McGregor [Video]

Kelly Slater muss man in der Welt des Surfens niemandem vorstellen und auch wie Conor …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X