Startseite » GP Exklusiv » Thomas Loubersanes Interview über Luta Livre in Frankreich und die kommende Seminartour durch Deutschland

Thomas Loubersanes Interview über Luta Livre in Frankreich und die kommende Seminartour durch Deutschland

Thomas Loubersanes 2
Thomas Loubersanes (rechts) mit Ludovic Parreira (links)

Neben Brasilien ist wahrscheinlich Frankreich, ganz besonders die Metropole Paris, eines der Reiseziele für Luta Livre Interessierte weltweit. Unter den vielen hochkarätigen Luta Livre Kämpfern in Paris sticht unter anderem der Luta Livre Schwarzgurt (unter Roberto Leitao) Thomas Loubersanes heraus, welcher in wenigen Wochen nach Deutschland reisen wird um einige Seminare zu geben. Bevor einige wenige ihn auf der Matte erleben werden, lernen wir ihn in unserem Interview mit ihm näher kennen.

Die Seminartermine sind nach dem Interview im Detail angefügt (4 Juni Köln, 5-6 Juni Osnabrück, 7 Juni Darmstadt)

Hallo Thomas, könntest du dich kurz vorstellen?

Hallo, mein Name ist Thomas Loubersanes und ich bin 35 Jahre alt. Ich lebe in Paris und bin Schwarzgurt unter Mestre Roberto Leitao. Ich bin ein Mitglied von ATOS und unterrichte im 50foch, Camp10 und im Le Cercle Teesier in Paris.

Was waren bis jetzt deine größten Errungenschaften im Luta Livre?

Ich habe die Expert Division beim Grapplers Quest in Las Vegas gewonnen. Bei den Pan Ams (Black Belt) bin ich bis ins Finale gekommen. Dort sollte ich dann gegen Murilo Santana kämpfen, konnte aber leider aufgrund einer Verletzung nicht antreten.

Wann hast du mit Luta Livre angefangen und warum Luta Livre und nicht z.B. BJJ?

Ich habe 2004 mit Pancrase unter Anthony Rea angefangen. Wirklich mit Luta Livre ging es dann 2006 los. Luta Livre macht mir mehr Spaß. Es ist viel dynamischer und spricht mich einfach mehr an.

Flyer Core
Zwei Tage mit Thomas Loubersanes in Osnabrück bei Core Fighting System

Wo, denkst du, besteht der Unterschied zwischen Luta Livre und anderen Stilen?

Im Luta Livre haben wir ein anderes Gefühl für Distanzen. Die Geschwindigkeit des Kampfes und der Rhythmus ist zudem ein anderer. Außerdem mag ich den großen ringerischen Anteil im Luta Livre.

Du bist Schwarzgurt unter Roberto Leitao. Erzähl uns mehr darüber. Wie ist es dazu gekommen?

Ich bin mittlerweile seit über 3 Jahren Schwarzgurt unter ihm. Der Schwarzgurt wurde mir in Hugo Duarte’s Gym verliehen, nachdem ich zum 7. oder 8. mal in Rio war, um unter ihm zu trainieren.

Hast du eine eigene Schule, in der du unterrichtest?

Wie schon oben erwähnt, unterrichte ich in Paris in mehreren Schulen. Wir haben das Team ‚Strong People‘ ins Leben gerufen. Es ist nicht wirklich eine Schule, sondern mehr ein Zusammenschluss von Leuten mit der gleichen Leidenschaft und Denkweise. Mit an Bord sind unter anderem Ludovic Parreira mit seiner Schule GPSports in Miramas, Ben Naura und Jason Ponet mit ihrem Team Impact Bordeaux und Damien Charles-Arisitide mit seinem Team X-Road.

Wie groß ist die Luta Livre Szene in Frankreich? Gibt es viele Schulen und Kämpfer?

Die Szene entwickelt sich stetig weiter. Leider fehlt den Leuten etwas der Historische Hintergrund. Es gibt jedoch einige wenige, wie zum Beispiel Nicolas Renier, die daran arbeiten es mehr publik zu machen und das ist sehr gut!

Erzähl uns mehr über deine Pläne. Was steht für dich in der Zukunft an?

Letztes Jahr lief es nicht so gut und ich musste viel zurück stecken. Jetzt arbeite ich daran, noch stärker zurück zu kommen. Mein Sohn ist das wichtigste in meinem Leben und hat oberste Priorität. Ich werde jedoch so lange nicht in den Ruhestand gehen, bis ich einen der ganz großen schlage.

Du wirst einige Seminare in Deutschland geben. Warst du schon mal in Deutschland und wie kam es dazu, dass du jetzt Seminare hier geben wirst?

Nein ich war noch nie in Deutschland, freue mich aber sehr darauf. Das ganze wurde durch Ludovic Parreira möglich. Er hat einen Freund in Deutschland, der daran interessiert war uns für Seminare einzufliegen und wusste, dass wir zusammen arbeiten.

Vielen Dank für das Interview. Die letzten Worte gehören dir.

Ich habe zu danken! Ich bin überglücklich den Luta Livre Lifestyle leben zu können. All das ermöglicht mir in der Welt herum zu reisen und diese vielen unglaublichen Leute kennen zu lernen. Ich bin der Meinung, dass man beruflich das machen sollte, was einen glücklich macht und bei dem man mit dem Herzen dabei ist. Ich bin stolz und glücklich ein Schwarzgurt unter Roberto Leitao zu sein. Ich möchte noch meinen Sohn und meine Familie grüßen, sowohl als auch alle meine zukünftigen Gegner und alle in Deutschland. Ich möchte mich bei Dennis Gabriel Schindler bedanken mir die Möglichkeit zu geben, mein Luta Livre in Deutschland zu zeigen. Ich hoffe wir sehen uns auf einem der Seminare!

Seminare in Deutschland

Donnerstag 04.06.15
Andreas ‚Andyconda‘ Schmidt
Sportschule Köln
Graditzer Straße 87d
50735, Köln
11-14 Uhr
Freitag 05.06.15
Dennis Gabriel Schindler
Core Fighting System
Buersche Str. 15-17
49074, Osnabrück
18-21 Uhr SPEZIAL auf 10 Teilnehmer limitiert

Samstag 06.06.15
Dennis Gabriel Schindler
Core Fighting System
Buersche Str. 15-17
49074, Osnabrück
14-17 Uhr
Sonntag 07.06.15
Boris Josic
Tiger Grappling Team
Kirschberg 27
64347, Darmstadt
11-14 Uhr

Check Also

Profisurfer Kelly Slater spricht über BJJ, die Gracie Diet und Conor McGregor [Video]

Kelly Slater muss man in der Welt des Surfens niemandem vorstellen und auch wie Conor …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.